Kräuterwanderung im Mai

Bericht zur Kräuterwanderung am Heinitzer Weiher

Am Samstag, den 21.05.2022 trafen sich 20 interessierte Mitglieder des Gartenbauvereins zur Teilnahme an der diesjährigen Kräuterwanderung unter der Führung der Kräuterexpertin Petra Sämann. Die Tour startete an der ehemaligen Grundschule im Grubenweg in Heinitz. Gleich zu Beginn hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit einem aus Petras Kräuterküche zusammengestellten Mittel zur Abwehr von den zahlreich auftretenden Stechmücken einzusprühen. Wohlriechend das Mittel, biologisch hergestellt und sehr wirksam. Kaum losmarschiert, wurden Fragen an die Expertin gestellt. Um was für ein Kraut handelt es sich, ist diese Pflanze giftig, welches Pflanze verwende ich bei Magenverstimmung und vieles mehr. Entdeckt wurde so manche bekannte Pflanze und Petra hatte zu allen einen Verwendungszweck. Auf großes Interesse stieß der Hinweis, dass beim entdeckten Frauenmantel die sog. Guttationstropfen die Schönheit bei Menschen unterstützt. So manche und mancher machte sich Hoffnung… Zu den eher unbekannten Gewächsen zählte die entdeckte Teufelkralle.

Vorbei an traumhaften Wasserflächen führte der Weg durch abwechslungsreiche wunderschöne Gebiete, mal schattig, mal sonnenbeschienen. Einmal mehr wurde den Teilnehmenden bewusst, welche Schätze unsere heimische Natur zu bieten hat, wir müssen sie nur entdecken.

Nach fast dreistündiger Wanderung erwartete uns ein reichhaltiges Buffet, zubereitet von unseren Mitgliedern Susi und Michael.

Beeindruckt vom großen Interesse unserer Gärtner und Gärtnerinnen, begeistert von der Zubereitung der hergerichteten Tafel am Ende der Exkursion, fasste Petra ihre Schlussworte wie folgt zusammen: Ihr seid mir die liebste Gruppe geworden, gerne komme ich wieder zu euch. Sprach´s und wurde Mitglied im Gartenbauverein Dudweiler.

Die Kräuterwanderung im nächsten Jahr wird fest eingeplant.

 

Treffpunkt Grundschule Heinitz

Sogar die Kleinsten, durften die gesunden Kräuter probieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dann endlich am Ziel, hier wurde bei deftigen Vesper über die vielen Kräuter diskutiert, welche man selbst im Garten hat, oder sich in den Garten setzt und welche eigentlich gar nicht schmecken.