Gratis Saatgut an Bürger

Liebe Mitglieder, hier ein Bericht aus der Saarbrücker Zeitung, der Regionalverband verteilt Saatgut gratis für Blühflächen.

 

Aktion für mehr Artenvielfalt
Saatgut bringt wieder Vielfalt auf die Wiesen
Eine mit Bedacht bei der Aussaat erzeugte Vielfalt bei den Pflanzenarten auf einer Wiese sorgt für das Überleben wichtiger Tiere wie der Bienen (Symbolfoto).

Foto: dpa/Patrick Pleul

 

 

Der Regionalverband versorgt Naturliebhaber erneut mit Samenmischungen aus der Region.

Der Regionalverband Saarbrücken stellt erneut kostenfreies regionales Saatgut für Blühflächen  bereit. Für Flächen bis zu 20 Quadratmetern erhalten Bürgerinnen und Bürger sowie Vereine und Verbände mit Sitz im Regionalverband das Saatgut. Gültig ist die Aktion ab sofort. Das Saatgut gibt es ohne Antrag in der Tourist Info des Saarbrücker Schlosses. Dafür muss allerdings ein Termin vereinbart werden. Anzugeben sind dabei der Name und der Ort der Aussaat.

Vereine, Schulen und Kitas erhalten in begrenztem Umfang Saatgut für Flächen bis zu 250 Quadratmeter. Hierzu ist ein einfacher Förderantrag zu stellen. Zudem sind dann Fotos der Fläche vor der Saat, in der Blüte und nach der Pflegemahd zu machen und an den Regionalverband zu senden. Für Flächen bis zu 20 Quadratmetern bleibt die Foto-Dokumentation jedoch freiwillig. Alle künftigen Blühflächen müssen innerhalb des Regionalverbands angelegt werden und dann mindestens fünf Jahre lang erhalten bleiben.

Drei Saatgut-Mischungen stehen zur Auswahl: Blumenwiese für sandig-lehmige Böden, Blumenwiese für Kalkstein-Witterungsböden und Schmetterlings-Wildbienensaum.

Den Flyer mit weiteren Informationen – etwa zu den Saatgut-Mischungen, zu Aussaat und zur bestmöglichen Pflege – gibt es der Tourist Info oder unter www.regionalverband.de/gartenfachberatung. Dort ist auch der Förderantrag in digitaler Form hinterlegt.

Abholtermine sind zu vereinbaren unter (06 81) 5 06 60 06. Geöffnet ist montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr. Beim Abholen gelten Abstandsregeln, und es ist ein medizinischer Mund- Nasenschutz zu tragen. Fragen zu den Samenmischungen beantworten Markus Siersdorfer und Robert Weber unter Telefon (06 81) 5 06 60 22, -60 20.

Bei Interesse, können wir auch eine gemeinsame Abholaktion für unsere Mitglieder starten, bitte hierzu bei Herrn Kirch melden.